Berechtigung zur Durchführung von Nachtflügen - NFQ

Was darfst Du mit einer Nachtflugberechtigung

Flugzeuge auch bei Nacht fliegen !!!


Mit einer Lizenz für Leichtflugzeuge oder einer Privatpilotenlizenz darfst Du grundsätzlich die in der Lizenz enthaltenen Luftfahrzeuge fliegen. Allerdings nicht bei Nacht. In Deutschland beginnt die Nacht nach dem Ende der "bürgerlichen Dämmerung" also 30 Minuten nach Sonnenuntergang und endet mit dem Beginn der Dämmerung am Morgen - 30 Minuten vor Sonnenaufgang.

Um auch Flüge bei Nacht durchführen zu dürfen musst Du diese Nachtflugberechtigung erwerben.

Wie gehtst Du am Besten vor?

Das kommt darauf an, welche Lizenz Du bereits inne hast, denn diese Berechtigung kann man nur als Lizenz-Inhaber erwerben.

PPL(A) gemäß JAR-FCL

Als Inhaber einer PPL(A) Lizenz gemäß JAR-FCL (der seit April 2014 nicht mehr geltenden Regelung) kannst Du ohne weiteres eine Nachtflugberechtigung erwerben. Diese kann aber nicht in eine JAR-FCL Lizenz eingetragen werden, daher musst Du, um den Eintrag zu erhalten die JAR-FCL Lizenz auch zeitgleich in eine Teil-FCL Lizenz umwandeln.

PPL(A) gemäß Teil-FCL

Inhaber einer PPL(A) gemäß Teil-FCL sofort mit der Ausbildung NFQ beginnen.

LAPL(A)

Piloten mit einer LAPL(A) Lizenz müssen, bevor Sie die Nachtflugberechtigung erwerben können, erst einen Teil der Ausbildung zur PPL(A) den Teil "Instrumentenflug-Ausbildung" absolvieren. Auch diesen Teil bilden wir aus, muss aber vor Beginn der Nachtflugausbildung durchgeführt werden.


Des weitern empfehlen wir dringend ein AZF zu erwerben.

Wie läuft Deine Ausbildung zur Nachtflugberechtigung ab?

Die Berechtigung zur Durchführugn von VFR-Flügen bei Nacht umfasst eine Theoretische Ausbildung und mindestens fünf Flugstunden von denen mindestens drei Stunden mit einem Lehrberechtigten davon wiederrum mindestens eine Stunde im Überlandflug zu einem anderen mindestens 50km entfernten Flugplatz. Hinzu kommen noch mindestens 5 Landungen im Alleinflug bis zum vollständigen Stillstand.

Um diese Anforderung zu entsprechen werden im Allgemeinen mehrere Flüge durchgeführt:

  • Überlandflug aus der Umgebung des Flugplatzes hinaus (ohne Zwischenlandung an einem anderen Flugplatz)
  • Platzrunden
  • Überlandflug zu einem anderen Flugplatz und zurück.
  • Platzrunden im Alleinflug

Wieviel Zeit musst Du einplanen?

Am Flugplatz Egelsbach mössen Flüge bei Nacht grundsätzlich vorher angemeldet werden. Zudem muss die Wetterlage entsprechend gut sein, um eine sinnvolle Ausbildung durchführen zu können.

Man muss zu den 5 Ausbilödungsstunden und die Theorie, sowie die notwendige Vor- und Nachbereitung insgesamt ca. 10-15 Stunden einplanen.